Flächenvorhang in Berlin Schöneberg montiert

Ein Berliner Hersteller für exklusive Büromöbel hat uns gebeten, die Fensterfront seiner  Büroräume mit einem weißen Stoff zu verkleiden, für den er sich bereits entschieden hatte. Das Material gibt ein schönes diffuses (weiches) Licht, sodass der Raum kontrast- und schattenarm ausgeleuchtet ist. Das einfallende Tageslicht wird zwar gebrochen – das ist vor allem wichtig, um Blendungen an den Bildschirmarbeitsplätzen zu vermeiden – gleichzeitig dringt aber noch viel Tageslicht in die Räume. Da die entsprechenden Räume auch zur Präsention der exklusiven Büromöbel genutzt werden, sollte der Stoff farbneutral sein und keinesfalls im Vordergrund stehen. Unsere Aufgabe war es an dieser Stelle, zu überlegen, wie der Stoff am besten verwendet und montiert werden kann. Die zu bedeckende Fläche war die gesamte Wandseite mitsamt den drei Fenstern. Rollos und Flächenvorhänge wären für dieses Vorhaben zwei mögliche Alternativen gewesen. Im Gespräch entschied sich der Kunde aus gutem Grund für Flächenvorhänge:

Um diese große Fläche abzudecken, müssten in jedem Fall mehrere Rollos oder Flächenvorhänge nebeneinander montiert werden. Bei Rollos ergibt sich der Nachteil, dass eine Reihung nebeneinander einige Spalten aufgrund der Halterung am oberen Ende offen lässt. Darüber hinaus würden zahlreiche Bedienelemente herunterhängen. Flächenvorhänge hingegen können so verschoben und angeordnet werden, dass sie sich überlappen und somit die ganze Wand abdecken. Bedienschnüre gibt es bei dieser Variante auch nicht, wodurch die ganze Konstruktion optisch ansprechender ist. Darüber hinaus bietet sich die Möglichkeit, je nach Wunsch auch mal nur die Fenster oder nur die Wand abzudecken.

Die Stoffe wurden daraufhin passend auf Raumhöhe in mehrere Stoffbahnen (Paneele) geschnitten und mit einer Randverstärkung (Keder) oben und unten versehen. Nach der Paneelfertigung montierten wir  Schienen an der Decke. Die Elemente, an denen die Stoffbahnen befestigt sind und hin und hergezogen werden können (Paneelwagen) waren dabei schon eingesetzt. Anschließend wurden die Stoffbahnen seitlich in die Paneelwagen eingeschoben. Am unteren Ende der Paneele wurden Beschwerungsschienen in vorgefertigte Säume (Tunnel) geführt, sodass der Stoff glatt hängt.

Durch die Paneelwagen lassen sich nun die einzelnen Stoffe beliebig nach links und rechts verschieben. Aufgrund der 5- läufigen Schiene können bis zu 5 Paneele hintereinander geschoben werden. In Abstimmung auf die Farbe des Stoffes wurden Schiene und Paneelwagen ebenfalls in weiß ausgewählt. Eine Alternative zur Verwendung von Kedern ist die Befestigung mit Klettband.

Sie suchen auch noch eine schöne und zweckdienliche Abdeckung für Ihre Fensterfront? Wir beraten Sie gern kostenlos und bieten Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung an – wie wäre es zum Beispiel mit einem  Flächenvorhang für Ihr Büro?